Am 15.01.21 endete die Frist zur Stimmabgabe der Wahl zum/zur neuen DTV-Aktivensprecher*in.
Fünf Bewerber*innen hatten sich zur Wahl gestellt und so, neben der Digitalisierung des Wahlvorgangs, damit sicherlich auch zu einer noch nie dagewesenen Wahlbeteiligung beigetragen. Die hohe Beteiligung zeigt, dass das Tanzsportherz unserer Aktiven nach wie vor schlägt und man sich trotz, oder vielleicht gerade wegen der andauernden Krise einbringen möchte.

 Rennen knapp entschieden

Am Ende trennten den ersten und zweiten Platz lediglich 1,9% der Stimmen, womit wir Artur Balandin herzlich zur Wahl des Aktivensprechers gratulieren.
Großer Dank geht selbstverständlich an alle Bewerber*innen und im Besonderen an Andrea Leonhardt für ihre bisherige Arbeit in diesem Amt. Ein weiteres Dankeschön geht an alle Aktiven, die sich mit ihrer Stimmabgabe an der Wahl beteiligt haben.

Artur Balandin ist für den Zeitraum von zwei Jahren bis Ende 2022 gewählt und wird die Interessen der Aktiven nun unter anderem als Mitglied des DTV-Sportausschuss vertreten.

Wahlergebnis - Übersicht:
Artur Balandin 1. Platz (30,6% der Stimmen)
Corina Städtler 2. Platz (28,7% der Stimmen)
Annette Hübner 3. Platz (25,1% der Stimmen)
Andrea Leonhardt 4. Platz (11,1% der Stimmen)
Fynn Rumberg 5. Platz (4,2% der Stimmen)
(Leider hat mich kein/e Bewerber*in überzeugt 0,3% der Stimmen)

Quelle:DTV

Am Sonntag fanden die Offenen Westdeutschen Meisterschaften im Street Dance statt.

Die Mädchengruppe von Kim Göbbels startete im Wettbewerb der Junioren 2 "Small Teams" (3 bis 8 Tänzerinnen) und errang den Vizemeistertitel von 5 gestarteten Teams.  In zwei Runden wurden diese Meisterschaften ausgetanzt. (1. Runde Sicherungsrunde und Punkteverteilung; 2. Runde Platzierung)

Austragungsort war die Niederrheinhalle in Wesel, Veranstalter die StreetDanceFactory.

Ganz herzlichen Glückwunsch euch allen! 

Über einen richtig guten Einstieg ins Turniergeschehen freuten sich Bernd Stockmann und Cornelia Pein-Stockmann nach monatelanger Zwangspause bedingt durch die Corona-Pandemie.

Beim TSC Werne wurden die Christophorus-Pokale im Rahmen der NRW-Pokale ausgetanzt und die Beiden stießen auf ein Feld von 9 Paaren der gemischten Sen. III B/A Klasse. Mit der vollen Punktezahl wurden die Beiden ins Finale gewertet und behaupteten sich dort klar. Ein Paar der Sen. III A gewann das Turnier - nur ein Paar der Sen. III B mussten Bernd und Cornelia an sich vorbeiziehen lassen, so dass sie innerhalb der B-Paare den 2. Platz belegten.

Wir freuen uns mit euch über den Wieder-Turniereinstieg und gratulieren sehr herzlich!

Das Maritim Hotel in Magdeburg war Austragungsort der Deutschen Meisterschaften Hauptgruppe S Latein am gestrigen Samstag. Nachdem im März kurzfristig diese Meisterschaft wegen der Corona-Pandemie abgesagt wurde, fand diese nun unter einem klaren Hygienekonzept statt.

46 Paare waren in der Vorrunde an den Start gegangen. Mit 24 Paaren begann um 20 Uhr die erste Zwischenrunde am Abend - mit immer nur 4 Paaren auf der Tanzfläche. Im Finale tanzten erstmals 6 Paare gemeinsam auf der Fläche - die Besetzung war nahezu dieselbe wie im letzten Jahr. Artur Balandin und Anna Salita gelang in diesem Jahr erstmalig der Sprung auf das zweitoberste Treppchen - mit Platzziffer 10 war das am Ende ein ganz eindeutiges Ergebnis.

Wir freuen uns sehr mit euch! Ganz herzliche Glückwünsche!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.