Beim 10. Bochumer Hauptgruppenmeeting (Rot-Weiß-Silber Bochum) tanzten Michael P. Redel und Vivian Dargel sehr erfolgreich auf: In der Hauptgruppe II D Standard waren 5 Paare am Start - nach einer Sichtungsrunde schloss sich gleich die Endrunde an - und Peter und Vivian überzeugten die Wertungsrichter. Platz Eins hieß es bei der Siegerehrung - und Peter und Vivian freuten sich richtig über diesen Erfolg. Als Siegerpaar nutzten sie gleich die Gelegenheit, in der nächsthöheren Klasse mitzutanzen - hier waren insgesamt drei Paare zum Turnier angetreten. Wie groß die Freude, als sie bei der Siegerehrung auch hier als Siegerpaar geehrt wurden. 

Wir gratulieren sehr herzlich zum schönen Erfolg!

Der Casino Blau-Gelb Essen war am Wochenende Ausrichter der Turniere um den NRW-Pokal und Michael P. Redel und Vivian Dargel nutzten die Gelegenheit, in der Hauptgruppe II D Standard Punkte und Platzierungen zu ergattern – und das sehr erfolgreich! Am Samstag wie am Sonntag erreichten sie mit der Maximalzahl von 15 Kreuzen das Finale von 8 bzw. 7 Paaren. Am Samstag begannen die Beiden im Langsamen Walzer mit dem 4. Platz und steigerten sich in den nächsten beiden Tänzen auf Platz Zwei – das reichte auch für den 2. Platz im Gesamtergebnis. Am Sonntag wurden Michael und Vivian in allen Tänzen auf den 2. Platz gewertet.

Wir gratulieren euch sehr herzlich – so kann es doch weitergehen!

64 Paare nahmen in diesem Jahr bei der Deutschen Meisterschaft Latein in Bremen teil - auch Igor Getz und Dana Kober trafen zum ersten Mal in ihrer Karriere auf die tänzerische Elite und die ganz großen Ausnahmetänzer auf deutschem Boden - und die Beiden präsentierten sich bestens vorbereitet an diesem Tag bei diesem wichtigen Event. 49 Paare erreichten das Achtelfinale - Igor und Dana war es bewusst, dass es jetzt um den Einzug in das Viertelfinale ging - und die Beiden gaben alles! In diesem Jahr reichte es für den 34. Platz - damit lag fast die Hälfte des Feldes hinter ihnen.

Was für ein Einstand bei der Deutschen Meisterschaft! Wir gratulieren euch sehr herzlich!

Heike mit dem Michel-Pokal in der Hand, neben ihr PeterGerd und AniaDER Michel-Pokal in Glinde - wer möchte ihn nicht haben? Peter Maaß und Heike Schwiertz besitzen nun einen - gewonnen in der Sen. II B Standard. 15 Paare nahmen am Turnier teil, 7 Paare erreichten das Finale. Tags zuvor tanzten sich Peter und Heike sozusagen erst warm - hier wurden sie in einem Feld von ebenfalls 15 Paaren Zweite.

Mit ihnen unterwegs waren Gerd Böcker und Ania Warpechowska, die an beiden Tagen jeweils Anschluss zum Finale waren - einmal mit dem geteilten 7. Platz, am anderen Tag mit Platz Acht.

Wir freuen uns mit euch und gratulieren herzlich!