... und das äußerst erfolgreich!

Sie haben Platz 1 "fest gebucht" :-)) Christian Böhm/Elisabeth Striegan-Böhm gewannen am Sonntag in Köln mit einer überragenden Leistung das Sen III S-Turnier und gaben dabei keine einzige Eins ab - souverän und hochklassig vom ersten bis zum letzten Schritt - immer wieder ein Genuss!

Dass im Schwarzwald beste Tänzerluft herrscht, hat sich schon oft bewiesen: Peter/Jutta Sniehotta ertanzten sich im schönen Enzklösterle einen glasklaren 2. Platz in der Sen III C und stiebitzten dabei dem Siegerpaar nicht weniger als 5 Einsen - wow!

Und Artur/Rosemarie Hahn kehren immer wieder gern hierher, zur Wiege ihrer tänzerischen Karriere zurück: Sie tanzten sich in der Sen III A über insgesamt drei Runden klar ins Finale und erreichten dort einen super-guten, weil mit ganz vielen Dreier- und Viererwertungen versüßten 6. Platz - wirklich haarscharf am 5. Platz vorbei!


   
Im hohen Norden legten Artur/Rosemarie Hahn, frische A-Klässler der Sen IV bzw. III, einen richtigen Turnier-Marathon hin: Drei Turniere (!) an einem Tag, und das mit wirklichen Spitzen-Ergebnissen:
2. Platz in der Sen III A
und ganz oben aufs Treppchen in der Sen IV A - 1. Platz, und das im erst zweiten Turnier! Aber es sollte noch besser kommen: Als Sieger tanzten Artur und Rosemarie mutig im anschließenden Turnier der S-Klasse (!) mit und erreichten hier einen grandiosen 6. Platz in der Endrunde - ein super Erfolg!
Ganz herzliche Glückwünsche euch beiden Senkrechtstartern!!!
Im traumhaften Ambiente der historischen Stadthalle Wuppertal ertanzten sich unsere Paare tolle Erfolge - allen voran unsere Senioren-Stars, Christian Böhm/Elisabeth Striegan-Böhm, die es aufs oberste danceComp-Treppchen schafften - wow!! 1. Platz von 56 Paaren - und das mit allen Einsen!, und das in der 5. Runde! - im letzten Qualifi­kationsturnier der Sen III S-Rangliste, die die beiden nun mit Höchstpunktzahl anführen,

dicht gefolgt von einem unserer Junioren-Starpaare: Erik Kem/Michelle Kaiser mach­ten in den beiden Weltranglistenturnieren der Jun II B sehr deutlich auf ihre Spitzen-Leistungen über 10 Tänze aufmerksam - und jeder weiß, wie hoch­klassig die Jun II B international besetzt ist! Sie erreichten in beiden Sektionen Finalplätze: 3. Platz in Standard und 7. Platz in Latein - alle Achtung!

Noch einen 7. Platz gibt's zu vermelden: Den ertanzte sich unsere BSW-Mannschaft! Insgesamt 14 Mannschaften nutzten die Gelegenheit, in diesen tollen Räumlichkeiten zu tanzen, so auch fünf Dortmunder BSW-Paare, die sich in dieser großen Konkurrenz gut behaupteten!  

Weiter geht's mit Daniel van Rüden/Julia Sauer, die im 13-paarigen Semifinale des HGR D Latein-Turniers den 12. Platz belegten - eine tolle Leistung bei 45 gestarteten Paaren. Noch zwei Platzierungen, dann treffen wir die Beiden in der C-Klasse wieder!

Bis in die 24-er Runden schafften es
Tobias Pyttel/Laura Bröker in der mächtig schwierigen HGR A Latein mit zwei 17. Plätzen von 35 bzw. 39 Paaren - klasse!
Achim Burghardt/Daniela Bühner, HGR C Standard, in ihrem ersten C-Turnier: Platz 18 von 36 Paaren - ein richtig toller Start!
Martin Ridder/Petra Kirsten im IDSF-Turnier der Sen S Latein: Platz 19 von 36 Paaren! Die Beiden haben damit wieder viele Weltranglistenpunkte gesammelt... 99 hatten sie schon vor Wuppertal!
Und dann sind da noch Dieter/Angelika Schmitt, die sich mal wieder mutig ins IDSF Sen II-Turnier wagten und dieses überglücklich mit Platz 57 von 130 Paaren (!) beendeten.

Auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön und Riesen-Anerkennung an das TNW-Team! Noch letzte Woche der super Kombi-Lehrgang und jetzt diese grandiose danceComp - einfach unglaublich, welche Meisterleistungen hier für die Tänzer erbracht werden! - Wie schön, dass es nur noch rund 360 Tage bis zur nächsten danceComp sind... :-))
ImageWir freuen uns riesig mit Sebastian Matheja, dass seine Zeit ohne Dame endlich vorbei ist, und heißen Sabine Vorbrodt, mit der er jetzt aufs Turnierparkett zurückkehrt, sehr herzlich in Dortmund willkommen! Beide sind hochklassige Allrounder - S-Klasse in beiden Sektionen -, können auf große Erfolge zurückblicken und wollen es sich nicht nehmen lassen, bei einem der schönsten Turniere Deutschlands, der vom TNW ausgerichteten danceComp am 4. und 5. Juli an den Start zu gehen - ganz schön mutig und sicher ziemlich aufregend nach nur wenigen Tagen gemeinsamen Trainings :-))