DAS jährliche Tanzsport- Event in Bertrange in Luxemburg - es lockt immer mehr Aktive aus den verschiedensten Nationen - so auch in der Sen. IV S Standard.

Mit 44, bzw. 37 Paaren an zwei verschiedenen Tagen waren die Startfelder in diesem  Jahr besonders groß. Wolfgang Dieter und Angelika Schmitt setzten sich an beiden Tagen gut in Szene und zeigten konstante Leistungen. Mit je einem 18. Platz, vielen Weltranglistenpunkten und der Gewissheit, jeweils viert-, bzw. fünftbestes deutsches Paar gewesen zu sein, konnten sie zufrieden die Rückreise antreten.    

Wir gratulieren euch sehr herzlich!

Volles Haus gestern beim Workshop mit Genny Favero! Genny wusste gleichermaßen "Groß und Klein, Jung und Alt" zu begeistern - ein sehr intensives und konzentriertes Training über 90 Minuten ging wie im Flug vorbei. Die Paare dankten es Genny mit langem Applaus - wir freuen uns, wenn Genny wieder in unserem Hause ist.

Ein großes Dankeschön geht auch an unseren Trainer Sven Traut, der unseren Horizont durch die Einladung internationaler Trainer immer wieder erweitert!

Die VTG Recklinghausen richtete in diesem Jahr die Landesmeisterschaften Sen. III A und Sen. III S Standard aus - und diesmal waren geringfügig weniger Paare am Start als im letzten Jahr - aber mit 33 Paaren war das Feld immer noch groß. Klaus Meng und Gabriele Kunau tanzten locker auf und erreichten das Viertelfinale. Jedes der qualifizierten Paare wusste, dass der Sprung ins Halbfinale hart umkämpft sein würde - voller Konzentration, aber auch mit viel Tanzfreude präsentierten sich Klaus und Gabriele dem Publikum und den Wertungsrichtern. An diesem Tag wurde es der 14. Platz - knapp hinter dem Halbfinale.

Wir gratulieren euch sehr herzlich!

Die Herausforderung war nicht gerade klein – ein Ranglistenturnier der Sen. III S Standard und ein Einladungsturnier der „Leistungsstarken 66“ mussten organisiert werden – und es klappte alles hervorragend! 56 Paare waren zum Ranglistenturnier angetreten – 19 zum Turnier der „LS 66“ – und es lief alles richtig entspannt. Nach zwei Runden der Sen. III S startete das Turnier der „LS 66“ – ab da wurden die einzelnen Runden  immer geschachtelt.

Klaus Meng und Gabriele Kunau erreichten bei der Rangliste das Achtelfinale und beendeten es mit dem 32. Platz. Wolfgang Dieter und Angelika Schmitt tanzten sich bis ins 7-paarige Finale der „LS 66“ und dort auf einen 5. Platz. Einfach unglaublich war das Publikum an diesem Tag – die Tänzer und Tänzerinnen wurden quasi getragen von den Beifallsstürmen am Flächenrand – so geht das Tanzen fast von alleine! Zur guten Stimmung trug sicherlich auch die Turniermusik von Tanja Bracht bei – alles passte - von „Anfangsmusik“ bis zur Hymne – da macht das Tanzen richtig Spaß.

Besonders schön diesmal der Einlass durch das sonnendurchflutete Zelt, auch das gute Wetter trug zur passenden Stimmung bei, die vielen Helfer unterstützten, wo sie nur konnten  … und nicht zu vergessen die sehr „standfesten“ Wertungsrichter, die an diesem Tag ganz zum Schluss auf dem Treppchen gefeiert wurden.