Anzutreten im Feld der besten Paare bei der Deutschen Meisterschaft der Hauptgruppe Latein in der Stadthalle in Kamen - keine leichte Aufgabe, aber die Vorfreude auf diese Meisterschaft war bei Igor Getz und Dana Kober groß.

Hochmotiviert, konzentriert und mit guter Flächenpräsenz zeigten die Beiden in der Vorrunde schönes Lateintanzen und qualifizierten sich zunächst von 61 Paaren mit großartigen 42 Kreuzen - von 45 möglichen - für die 1. Zwischenrunde. Dort kamen nun die 12 "Sternchenpaare" dazu - damit tanzten genau 48 Paare in diesem Achtelfinale. Es war sicherlich keine leichte Aufgabe, neben den Deutschen Meistern, Vizemeistern des Vorjahres und weiteren tollen Tänzern auf der Fläche zu stehen, zumal die beiden Ersten des Vorjahres auch die Zweit- und Drittplatzierten im Weltranking sind, aber Igor und Dana gaben alles -   unterstützt von den zahlreichen Besuchern am Flächenrand. Beiden war klar, dass der Sprung unter die besten 24 Paare nicht einfach sein würde - mit dem 35. Platz können sie ganz zufrieden sein - immer in der Gewissheit, sich bestens präsentiert zu haben.

Wir freuen uns mit euch und gratulieren euch sehr herzlich!

Aus dem Tanzspiegel

Strahlend präsentierten sich unsere Paare - Andreas Dirfthaus und Stefanie Schwichtenberg, Peter Maaß und Heike Schwiertz, sowie Jochen Nölle und Tatjana Flohr-Nölle - und sie hatten auch allen Grund dazu.

Zunächst startete die Landesmeisterschaft der Sen. II A Standard, veranstaltet von der TGC Porz in den Räumen des TSC Mondial Köln. Mit am Start waren neben Andreas und Stefanie auch Peter und Heike. In der  17- paarigen Vorrunde wussten beide Paare zu überzeugen, so erreichten beide Paare zunächst das  Semifinale. Peter und Heike wurden in diesem starken Feld 12. - für Andreas und Stefanie ging das Turnier noch eine Runde weiter. Im verdeckt gewerteten Finale mobilisierten die Beiden alles, zeigten eine gute Flächenpräsenz und -übersicht. Spannend wurde es bei der Siegerehrung: Andreas und Steffi wurden als drittes Paar aufgerufen, das bedeutet Platz Vier an diesem Tag.

Landesmeisterschaft der Sen. II S Standard: Noch nie war eine Meisterschaft der Sen. II S derart hochklassig besetzt wie an diesem Tag. Von Beginn an überzeugten Jochen Nölle und Tatjana Flohr-Nölle: Bereits in der Vorrunde der 27 Paare war nicht zu übersehen, dass sie am heutigen Tag ganz vorne liegen wollten. Konstant tanzten die Beiden von Runde zu Runde - unter dem tobenden Applaus des Publikums und diverser mitgereister TSC-Fans zeigten sie Tanzen auf hohem Niveau. Das Finale - die vierte Runde an diesem Tag - verlangte von allen Paaren noch einmal höchste Konzentration und Kondition - nun galt es, sich zu beweisen. Jochen und Tatjana hielten dem Druck stand - und freuten sich bei der Siegerehrung über den 5. Platz.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren - wir freuen uns mit euch über zwei tolle Landesmeisterschaften. 

 

Unsere Jugendwartin Tanja Bracht berichtet vom gelungenen Sessions-Auftakt für Modern Jazz und die Leistungs-Ballettgruppe:

Lisa Schreer war am Samstag mit ihren beiden Gruppen bei den Kinder-Kultur-Tagen in Düsseldorf unterwegs. Dieses Festival gibt es seit Jahren, früher wurden dort nur Gruppen aus dem Raum Düsseldorf zugelassen. Mittlerweile ist das Festival gewachsen und lässt somit auch Vereine aus der Nachbarschaft zu.

Dort ging in der Kategorie "Modern Jazz Show" die Gruppe "Diversity" mit 8 weiteren Gruppen an den Start. Durch die ständig wechselnden Bilder in der Choreographie wurde das Publikum mitgerissen und am Ende gab es einen donnernden Applaus. Dann erfolgte die Kategorie "Ballett". Hier gingen unsere Mädels der Ballett-Leistungsgruppe an den Start, ebenfalls mussten sie sich gegen 8 Gruppen bewähren. Mit ihren tollen Sprüngen und Balancen tanzten sie sich in die Herzen des Publikums und unter einem tobenden Applaus hieß es jetzt für beide Gruppen: Warten auf die Ergebnisse. Nachdem alle Gruppen getanzt hatten, erfolgte nun der erlösende Moment, die Siegerehrung.

Am Ende hieß es für "Diversity" mit nur einem Punkt Abstand zum vorderen Platz Platz 2. Unsere Leistungsgruppe Ballett belegte ebenfalls in ihrer Kategorie den zweiten Platz.

Dies war ein gelungener Auftakt für beide Gruppen, denn in vier Wochen werden sich beide Gruppen erstmalig bei einer Deutschen Meisterschaft zeigen.

Wir drücken bis dahin weiter ganz feste die Daumen.

 

Drei erste, zwei zweite Plätze bei den NRW-Pokalturnieren - das waren die Erfolge dreier Paare am Samstag und Sonntag bei den NRW-Pokalturnieren beim Casino Blau-Gelb Essen.

Oliver König und Sandra Tchana Tchuinou freuten sich am Samstag über den 2. Platz in der Hauptgruppe II D Standard. Fast hätte es zum ersten Platz gereicht, wenn es eine Eins mehr im Tango gegeben hätte. 5 Paare waren hier zum Turnier angetreten. Am Sonntag gelang den Beiden der Sprung auf das oberste Treppchen: Erster Platz von drei Paaren in der Sen. I D Standard.

Strahlend bestiegen Christian Müller und Laura Wohlbold am Samstag das oberste Treppchen bei der Siegerehrung der Hauptgruppe II B Standard. 3 Paare hatten das Turnier bestritten.

Auf dem obersten Treppchen stand ebenfalls am Samstag ein weiteres Paar unseres Clubs: Christian Kraus und Jessica Depta wurden Erste im Turnier der Hauptgruppe II A Standard. Christian und Laura tanzten als Siegerpaar mit und wurden Zweite. Auch hier waren drei Paare am Start.

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren!