Wie in jedem Monat des Jahres, ist TANZEN das Beste - vielleicht aber ganz besonders im Wonnemonat MAI
Seid uns wieder herzlich willkommen  am kommenden Samstag:


Am Sonntag den 5. Mai 2024 ging es für zehn unserer Tänzer:innen mit Trainerin Tanja Bracht in die Schlosswallhalle Osnabrück zum offenen Deutschland Cup Latin Solo Style des Tanzsportverband TAF Germany. Für 9 unserer 10 Starter:innen war es das allererste Latein Turnier, entsprechend groß waren Aufregung und Nervosität. Beim offenen Turnier in Osnabrück konnten sich die Teilnehmer:innen vorher aussuchen, ob sie in allen 5 Tänzen antreten oder nur in einem oder in den jeweiligen Lieblings- Tänzen. Je Tanz wurden die Alterskategorien Kinder (8-12 Jahre, Jahrgang 2012 oder später), Junioren (13-16 bis Jahre, Jahrgang 2008-2011), Erwachsene 1 (17-30 Jahre, Jahrgang 2007 oder früher) und Erwachsene 2 (ab 31 Jahre, Jahrgang 1993 oder früher) unterschieden und jeweils Boys und Girls getrennt gewertet. Wie im klassischen Latein wurden alle Tänze zunächst in der sogenannten Sichtungsrunde mit allen Teilnehmenden in den jeweiligen Altersgruppen getanzt, dabei gab es die Möglichkeit Solo, Synchro Duo, als Gruppe oder Formation anzutreten. Alle unsere Tänzer:innen traten als Solo-Tänzerinnen an, 2 unserer Juniorinnen tanzten außerdem 4 von 5 Tänzen zusätzlich synchron im Duo. Alle unsere Teilnehmer:innen durften dann in den Endrunden ihr Können erneut unter Beweis stellen, diesmal mit bis zu 3 Runden á 1 Minute je Tanz bei Startfeldern von 4 oder mehr Teilnehmer:innen.
 
 
Für Tanja war es zwar nicht das erste Latin Solo Style Turnier in ihrer eigenen tänzerischen Laufbahn. Sie wagte sich im letzten Jahr erstmalig an die noch recht junge Solo-Turnier-Disziplin und krönte ihre Erfolgsserie direkt mit dem Weltmeistertitel 2023, ja genau, unsere Trainerin ist Weltmeisterin!
Neu für sie in diesem Jahr war, dass sie einige ihrer Schülerinnen aus dem Kinder- und Jugendbereich als Trainerin zum Turnier nach Osnabrück begleitete und gleichzeitig selbst als Teilnehmerin in ihrer Altersklasse Erwachsene 2 an allen 5 Tänzen antrat. „Der Spagat zwischen Trainerin und Turnierteilnehmerin war für mich neu und besonders. Zur eigenen Nervosität und Aufregung, die sich vor jedem eigenen Turnier einstellt, kam diesmal noch die Aufregung in Bezug auf meine Schüler:innen hinzu“, sagt Tanja. Die doppelte Anspannung hat sich aber mehr als gelohnt: Insgesamt 18 Pokale haben unsere Teilnehmer:innen mit nach Dortmund gebracht!
 
Das Ziel für die Latein-Turnier-Neulinge war

...in der Stadt mit dem schwarz-gelben Fußballmuseum 🖤💛
Ein toller Bericht von HEIKE SCHWIERTZ / PETER MAASS - vielen Dank!!

Sommerlich dekoriert und mit viel Liebe zum Detail vorbereitet präsentierte sich der TSC Dortmund als würdiger Ort für die Austragung von insgesamt 4 Landesmeisterschaften: Die Kombinationsturniere der Junioren II B, Jugend A und Hauptgruppe S sowie die Masters II der Standardsektion. Bereits ab 12 Uhr trudelten die ersten fleißigen Tanzpaare ein, um sich in aller Ruhe aufzuwärmen.

Die Stimmung im Westermannshof ist konzentriert und bei aller Nervosität sehr positiv. Nach dem einstündigen Eintanzen findet um 14 Uhr ein Einmarsch aller 22 Turnierpaare aller Landesmeisterschaften gemeinsam statt. Die Vorstellung jedes Paares erfolgt „rätselhaft“; die stets sympathische und souveräne Turnierleiterin Gabriele Kunau begrüßt die Tänzer:innen namentlich, umschreibt die Tanzheimatstädte allerdings z.B. als Stadt mit dem einzigen Gasometer in NRW oder eben dem Standort des Fußballmuseums.

Pünktlich um 14:10 Uhr startet die LM Junioren II B Kombi mit einem besonderen General Look in den Standardtänzen: Jedes der 3 Tanzpaare durfte sich mit ihrem Lieblingstanz einzeln präsentieren,

Vorab ein großes Dankeschön an alle Paare, alle Zuschauer/innen und an alle Helfer/innen im Vorder- und Hintergrund!! Ihr habt diesen Tag in unserem schönen Westermannshof zu einem tollen Event gemacht!

Die Ergebnisse findet ihr unter Veranstaltungen/Turniere/2024

und ein ausführlicher Bericht folgt!
     

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.